DOWNLOAD
Protected Storage PassView
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Protected Storage PassView Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win 95/98/Me/NT/2000/XP
Dateigröße:
32,6 kB
Aktualisiert:
25.03.2013

Protected Storage PassView Testbericht

Christina Schink von Christina Schink
Programm, das automatisch alle sich auf dem Computer befindenden Passwörter speichert.

Funktionen

  • Passworterkennung und -speicherung
  • Sichtbarmachung von Autocomplete-Passwörtern
Protected Storage PassView ist ein kleines, aber nützliches Utensil zur Aufdeckung von Passwörtern auf Ihrem Computer. Dabei handelt es sich nicht um irgendwelche Passwörter, sondern um die, welche vom Internet Explorer, Outlook Express und MSN Explorer gespeichert werden. Die Passwörter werden in der sicheren Abspeicherung vom Programm eingesehen.

Diese kleine Utensil kann Ihnen vier verschiedene Arten von Passwörtern zeigen. Es handelt sich um Outlook-Passwörter, AutoComplete Passwörter vom Internet Explorer, passwortgeschützte Seiten vom Internet Explorer und MSN Explorer Passwörter. Immer gilt jedoch, dass nur die Passwörter gefunden werden können, die Sie automatisch auf den Seiten oder in den Anwendungen gespeichert haben, denn nur die werden auch auf dem Computer auffindbar sein. Ob Sie Passwörter automatisch speichern möchten, das entscheiden Sie meistens bei der ersten Eingabe vom Passwort.

Das Programm kommt ohne Installation aus und ist recht einfach zu bedienen. Seit der 1.6 Version werden alle automatisch eingefügten, also gespeicherten Passwörter im Internet Explorer auch eingesehen. Es werden natürlich nur die Passwörter angezeigt, die unter dem jeweiligen, gerade angemeldeten Benutzerprofil von Windows gespeichert wurden. Leider wird das Programm oftmals als mit Trojanern oder Viren infiziertes Programm entdeckt und auch neuerdings manchmal als Hack-Tool erkannt.

Übrigens: Um gleich im voraus auf Nummer Sicher zu gehen und keine Passwörter mehr verloren zu geben, lohnen sich praktische Passwort-Tools wie LastPass.
Fazit: Wer irgendwann vor lauter Passwörtern nicht durchblickt und sich diese anzeigen lassen möchte, findet mit dem Programm Protected Storage PassView eine komfortable Lösung.

Contra

  • Für viele Antivirenprogramme verdächtig

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]